.
  .

Schlafhaltung - die richtige Schlafhaltung ist enorm wichtig



Kopfschmerzen - steifer Nacken

Verspannte Nackenmuskeln führen zu starken Schmerzbildern bei Fehlhaltung während des Schlafes. Man schätzt, dass 80% aller Kopfschmerzen hier ihren Ursprung haben. Eine besonders schwere Form ist der Schilfhals (Torticollis).


Schmerzhaftes Einschlafen der Arme

Der Arm schmerzt, ist taub und sticht wie tausend Nadeln. Ursache ist eine Schädigung und / oder Reizung der Armnerven durch Fehllagerung des Armes oder der Halswirbelsäule.


Hüftgelenkbeschwerden

Druckbelastung durch ungeeignete Matratzen verursacht bei Gelenkverschleiß oft erhebliche nächtliche Schmerzen und ist verantwortlich für Entzündungen der Gelenke.


Knöchelschmerzen

Krampfadern können Schwellungen des Fußgelenkes verursachen, die den Schlaf beeinträchtigen, wenn die Matratze nicht für eine gleichmäßige Druckverteilung sorgt.


Weichteilrheumatismus

Durch eine schlechte Schlafhaltung verspannen sich Schulter- und Rückenmuskulatur. So entsteht ein ausgeprägtes Schmerz-bild durch Entzündung der Muskeln und Nerven.


Rückenschmerzen und Hexenschuss

Bei acht von zehn Menschen wird das Leben zeitweise durch Rückenprobleme beeinträchtigt. Rückenschmerzen und Unbeweglichkeit verschlimmern sich oft nach der "Nachtruhe".


Ischias

Ischiasbeschwerden, die über die Beine bis zur Wade und zum Fuß verlaufen, können sehr stark schmerzen und über Monate andauern. Ein Bett, das eine verkrampfte Schlafhaltung fördert, verschlimmert häufig diesen Zustand.


Schmerzende Knie

Verschleißerscheinungen der Kniegelenke sind druck- und berührungsempfindlich und neigen zur Entzündung. Eine gute Matratze polstert die Gelenke ab und schützt Sie somit.